Hörgeräte hinter dem Ohr

Kleine Technik-Wunder - Hörgeräte hinter dem Ohr

Verschiede Bauarten von Hörgeräten hinter dem Ohr

Das Bild des großen, hautfarbenen ständig quietschenden Hörgerätes ist längst passé. Stattdessen sind moderne Hörgeräte hinter dem Ohr längst kleine technische Wunderwerke. In den kleinen Geräten hinter dem Ohr steckt eine Menge modernster High-Tech Computertechnik, damit die vielen tausenden Berechnungen und Analysen in Echtzeit für optimale Klangwiedergabe überhaupt funktionieren können.

Es gibt auch bei den Hörgeräten hinter dem Ohr verschiedene Bauarten. Man unterscheidet zwischen dem klassischen HdO (Hinter dem Ohr) Gerät und dem moderneren RIC (Receiver in Canal – Lautsprecher im Gehörhang) Gerät.

Beim klassischen HdO wird der verstärkte Ton durch einen Schallschlauch in der Gehörgang geleitet, während beim modernen RIC Gerät der Lautsprecher des Hörgerätes direkt im Gehörgang sitzt. Durch das dünnere und unauffälligere Kabel und die kleinere Bauform hinter dem Ohr, sind RIC Geräte unauffälliger und kosmetisch ansprechender als die klassischen HdO Geräte.

Hörgeräte hinter dem Ohr bieten aber auch bei der Ausstattung vielseitige Möglichkeiten. Viele Hörgeräte können über Bluetooth direkt mit dem Smartphone, dem Fernseher oder anderen Multimedia Geräten verbunden werden. Über eine App können Sie das Hörsystem fernsteuern und den Klang bei Bedarf individuell an die akustische Umgebung anpassen.

Je nach Technikstufe können Ihre neuen Hörsysteme selbständig erkennen in welcher akustischen Umgebung Sie sich befinden. Je nach Komplexität der Umgebungsgeräusche stellt sich Ihr Hörsystem automatisch möglichst optimal auf die erkannte Hörumgebung ein. Eine Manuelle Bedienung oder Veränderung ist oftmals nicht mehr nötig.

Ein toller Vorteil von Hörgeräten hinter dem Ohr ist außerdem, dass Sie Ihr Gerät durch die moderne Akku-Technologie den ganzen Tag ununterbrochen tragen können. Über Nacht laden Sie es einfach in der Ladestation auf. Am nächsten Tage stehen Ihnen wieder mindestens 20 Stunden Tragezeit zur Verfügung. Kein Batteriewechsel mehr nötig, kein plötzlich leeres Hörgerät mehr. Natürlich gibt es die HdO’s aber auch als Batterie-Version.

Überzeugen Sie sich selbst und testen Sie individuell für Sie angepasste Hinter dem Ohr Hörgeräte. Vereinbaren Sie gleich Ihren persönlichen Beratungstermin

Häufige Fragen und allgemeine Infos zu Hörgeräten hinter dem Ohr

In den meisten Fällen ist hinter dem Ohr ausreichend Platz für Ihr Hörgerät und Ihren Brillenbügel. Unsere modernen Hörgeräte sind besonders schmal und schmiegen sich optimal an die Ohrmuschel an. Bei Bedarf kann aber auch eine Anpassung des Brillenbügels nötig und sinnvoll sein.

Beide Varianten haben Vor- und Nachteile. Hörgeräte mit Akku sind aber aus unserer Sicht sicherlich die Zukunft, denn Hörgerätebatterien liefern nur eine begrenzte Spannung. Die modernen Chips in den neuen Hörgeräten haben aber oftmals einen höheren Energiebedarf, weshalb manche Funktionen und zusätzliche Sensoren (z.B. Bewegungssensoren) nur in Hörgeräten mit Akku verbaut werden. Aktuell unterscheiden sich aber Hörgeräte mit Batterien und solche mit Akku noch nicht stark. 

Wenn Sie Ihr Hörgerät hinter dem Ohr drückt, sollten Sie die Druckstelle zeitnah begutachten lassen. Drückt Ihr Hörgerät erst seit kurzem? Haben Sie einen neue Brille? Ist vielleicht die Zuleitung in den Gehörgang verdreht?

Aus audiologischer Sicht ist eine Hörgeräteversorgung mit einem individuell angefertigen Ohrpassstück immer zu bevorzugen. Das kleine Kunststoff oder Silikonpassstück passt perfekt in Ihren Gehörgang und ist dadurch angenehm zu tragen. Ein Schirmchen kann als Provisorium oder in speziellen Fällen aber auch durchaus sinnvoll sein. 

Vereinbaren Sie Ihren Termin, oder hinterlassen Sie uns Ihren Rückrufwunsch

Wiesental Hörakustik hat 4,83 von 5 Sternen 196 Bewertungen auf ProvenExpert.com