So klingt der Frühling

Die Vögel zwitschern, erste Bienen fliegen und summen umher und auch Obstbäume beginnen zu sprießen. Sie fragen sich: „welche Vögel und welche Bienen? Vogelzwitschern höre ich nicht.“ Jetzt ist die perfekte Zeit, um all unsere Sinne zu aktivieren!

Der Frühling gilt bei den meisten deutschen als die liebste Jahreszeit. Der kalte, nasse Winter wird von den ersten kräftigen Sonnenstrahlen, leuchtenden Blumen, frischem Blütenduft und dem Gesang zufriedener Vögel abgelöst.

Im Frühling erwachen nicht nur bunte Pflanzen und neugierige Tiere aus ihrem Winterschlaf, sondern auch wir Menschen!

Dem Frühling lauschen

Was kommt Ihnen zuerst in den Sinn, wenn Sie an den Frühling denken? Für viele wird es das friedliche Gezwitscher der Vögel sein. Besonders morgens fällt einem der Vogelgesang auf, der uns sanft aufweckt. Wer wissen möchte wer genau Sie morgens weckt kann sich mit den Klängen der verschiedenen Vogelarten vertraut machen. Im Internet gibt es einiges an Audiomaterial. Durch das aktive Zuhören und Lauschen können Sie zeitgleich Ihr Gehör trainieren und fit halten.

Aber nicht nur die Vögel machen sich über Geräusche bemerkbar, sondern auch die kleinen, aber fleißigen Bienen! Das Summen und Brummen mag für viele nicht sehr beruhigend sein, jedoch bedeutet es zunächst Eins: Es ist endlich Frühling!

Was sollte man jedoch tun, wenn man das Gefühl hat, den Frühling nicht mit allen Sinnen wahrnehmen zu können?

Ihre Liebsten sprechen über das ausgelassene Vogelgezwitscher, doch für Sie ist es nur schwer wahrnehmbar? Haben Sie das Gefühl, Ihre Mitmenschen öfter als sonst dazu auffordern zu müssen, lauter zu sprechen? Ein Hörverlust stellt sich oft schleichend ein und wird von den Betroffenen in den meisten Fällen leider zu spät bemerkt oder gar ignoriert.

Das Resultat: Stress durch die erhöhte Höranstrengung. Hier hört es jedoch leider nicht auf. Bleibt ein Hörverlust unbemerkt, kann er schwere gesundheitliche Folgen mit sich ziehen, wie zum Beispiel Demenz und Depression. Insbesondere ab dem 50. Lebensjahr sollte man sein Gehör regelmäßig überprüfen lassen. 

Nutzen Sie unser Hörvorsorge-Angebot und vereinbaren Sie Ihren persönlichen Hörtest in unserem Fachgeschäft. Gemeinsam finden wir für Sie die optimalen Hörsysteme

Weitere Beiträge

Vereinbaren Sie Ihren Termin, oder hinterlassen Sie uns Ihren Rückrufwunsch

Ich bin am besten erreichbar:
Wiesental Hörakustik hat 4,83 von 5 Sternen 177 Bewertungen auf ProvenExpert.com